SPANIEN

Links und rechts vom Jakobsweg

Spanien

Links und rechts vom Jakobsweg, vom Aragon zum Kap Finisterre, eine tolle Rundreise

Reise für Geländewagen und SUV (mit AT Bereifung) – 14 Fahrtage

Am ersten Tag ist unser Ziel „Bardenas Reales“, die größte Sandwüste Spaniens mit Eindrucksvollen Formationen. In Estella besuchen wir den “Fuente del Vino“ (Weinbrunnen)
und das Museum der Bodega „Irache“ . Ein paar Meter weiter kann einem Schmied bei der Arbeit zugeschaut werden. Über die Autobahn geht es zum Kap Penas. Nach einem Rundgang und dem Blick auf das Meer, fahren wir nach Aviles. In einer Pulperia lassen wir es uns, mit gutem Essen und einem Tröpfchen Wein gut gehen. Weiter geht es wieder über Teer zum „Kap Finisterre“, dem westlichsten Punkt in Spanien (kurz vor Amerika).

Dann genießen wir in „Santiago de Compstella“ das Mittagessen oder Picknick und schauen uns diese wunderschöne Stadt an. Nach der Fahrt durch Hohlwege, enge Pisten und kleine
Dörfer, kommen wir in Triacastela an. Wir essen in einem Pilgerlokal, auch ein Erlebnis. In der Sierra Ancara schauen wir uns die „Horreos“ (besondere Häuser) an. „Las Medulas“ ist ein Ausflug Wert, herrlich rote Felsen schauen aus dem Wald.

Vor Astorga sind wir in einem Hostal, -Elmar Wepper und Ann-Katrin Kramer haben während der Dreharbeiten dort übernachtet. Zur Burg Castrojeriz fahren wir eine 18- prozentige Piste hoch. Wir durchfahren einen Fluss und essen in einem Centro-Social bei den Einheimischen. Bevor wir in Vitoria- Gasteitz ankommen, bewegen wir uns viele Kilometer auf der Höhe, mit Sicht nach links und rechts. In V-G möchten wir, nach einem kleinen Fußmarsch, wenn möglich in einem baskischen Lokal, unser Abschlussessen genießen.

  • Offroad-Tour

    Biescas – Vitoria-Gasteitz

  • Reisedauer

    16 Tage / 14 Fahrtage / 15 ÜN

  • Max Fahrzeuge

    4 Fahrzeuge

Biescas- Alcubierre- Tudela-Burgos-Leon-Ponferrada-Santjago de Compostella-Fisterra-Cangas de Onis

tolle Gebirgs- und Hochgebirgsstraßen, wir fahren je nach Wetter und behördlichen Einschränkungen

  • Bardenas Reales (Spaniens größte Sandwüste)
  • Fuente del Vino
  • Weinmuseum
  • Kap Penas
  • Kap Finisterre (westlichster Punkt)
  • Santjago de Compostella Las Medulas
  • Leon
  • Burgos

Reiseverlauf

Um die Rückfahrt zu verkürzen werden wir zukünftig diese Reise als Rundreise gestalten und um einen Tag verlängern. Es werden ca. 850km Rückfahrt und 9 Std. gespart. Die Rückfahrt nach Düsseldorf und Stuttgart beträgt dann ca.13 Stunden sowie 1450km.

Wir treffen uns zum Kennenlernen vor dem Abendessen um 18:00 Uhr bei Biescas. Die Reise wird in ruhiger Atmosphäre vor und beim Abendessen ausführlich besprochen.

Vom Val de Tena bei Biescas, (südlich von Pau in Frankreich und nördlich von Huesca in Spanien) fahren wir in die “Bardenas Reales“ nach Arguedaes. Bardenas Reales ist die größte Sandwüste Spaniens.

Es geht von Arguedes, Bardenas Reales, vorbei an Olite und Tafalla nach Estella. Wir haben viel Piste.

Bei Estella besuchen wir den “ Fuente del Vino“, den Weinbrunnen der Bodega Irache, das Weinmuseum und wer will, einen Schmied der mit alter Methode abeitet – dann fahren in die Berge über Santa Marina nach Torrecilla südlich von Logronio.

Es geht ruhig über die Küstenautobahn, dem Atlantik entlang zum Kap Penas, natürlich mit Pausen und gutem Mittagessen. Am Kap machen wir einen kleinen Rundgang. Abends sind wir in einer Pulperia.

Wieder über Teer und mit Pausen geht es zum Kap Finisterre, zum westlichsten Punkt Spanien und anschließend nach Santiago de Compostela.

Wir übernachten 2x im gleichen Hotel und fahren am Zwischentag nach Santiago de Compostela. Shoppen, Stadtbummel, eigene Unternehmungen oder ein Ruhetag sind möglich.

Von Santiago de Compostela geht es in den Raum Sarria nach Triecastela.

Es geht in die Sierra Ancara. Wir besichtigen Piorneto, einen historischen Ort und machen auf einer Passhöhe Picknick. Abends sind wir in Mulinaseca bei Ponferrada.

Über Teer geht es zu einem Aussichtspunkt wo wir die roten Felsen von „Las Medulas“ sehen. Durch Weinberge über Pisten, Wege und Hügel fahren wir bis zu unserem Hostal vor Astorga.

Diesen Tag genehmigen wir uns zum Ausruhen, nach Astorga fahren oder um eine kleine Runde zu fahren.

Heute fahren Pisten bis Leon. Eine herrliche Stadt (bummeln, shoppen, Besichtigungen). Von Leon geht es weiter nach Fromista. Bei einer lustigen Wirtin lassen wir den Tag, hoffentlich in der Abendsonne, ausklingen.

Von Fromista nach Burgos. Hier fahren wir zeitweise auf dem Jakobsweg und halten an einer kleinen Kapelle. Wenn der Pater da ist, lädt er uns sicher zu einem Espresso ein. Weiter geht es zur Burg von Castrojeriz. Wir übernachten bei Burgos.

Auf dem Weg nach Vitoria-Gasteiz zum Schlusshotel wird es noch einmal besonders schön. Wir haben eine Wasserdurchfahrt und eine Flußdurchquerung, essen in einem Centro Social Tapas, fahren einen Pass hoch und bis vor Logronio auf einem Höhenweg. Das Abschlussessen nehmen wir in einem baskischen Lokal zu uns.

Am nächsten und letzten Tag trennen wir uns nach einem guten Frühstück und treten die Heimreise an.

Reisetermine & Preise

  • Reisetermine
  • 30.09.2021 – 15.10.2021
  • 02.10.2022 – 17.10.2022
  • Max Fahrzeuge
  • 4
  • 4
  • Kosten im DZ
  • 2940,- €
  • 2940,- €
  • Weitere Person im DZ
  • 1090,- €
  • 1090,- €
  • Kosten im EZ
  • 2700,- €
  • 2700,- €